Frau Yvonne Ruscheinsky StDin

Sie erreichen Frau Ruscheinsky unter der 0941-208213202, oder schreiben eine E-Mail an ruscheinsky.yvonne@bsz-regensburg.de

Am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Regensburger Land können die Masterabsolventen im Bereich Gesundheits- und Pflegewissenschaften das erste Jahr des Vorbereitungsdienstes in der beruflichen Fachrichtung Gesundheits- und Pflegewissenschaften sowie auch in ihren jeweiligen Unterrichtsfächern absolvieren.

Der Seminarbeginn wird ab 2017 auf SEPTEMBER umgestellt.

Der Unterrichtseinsatz ist am BSZ Regensburger Land nicht nur im Bereich der Berufsfachschulen für Sozialpflege, Ernährung und Versorgung oder Kinderpflege möglich, sondern auch an Kooperationsschulen.
Weitere mögliche Schulen für den Unterrichtseinsatz in der beruflichen Fachrichtung sind die Berufsfachschulen für Krankenpflege, Altenpflegehilfe, Altenpflege evtl. auch Massage, Physiotherapie und Logopädie sowie in den Berufsschulklassen für medizinische und zahnmedizinische Fachangestellte.
Im Unterrichtsfach können die Referendarinnen und Referendare sowohl an der Beruflichen Oberschule Regensburg oder auch direkt am BSZ Regensburger Land eingesetzt werden.

Gliederung der zweiten Phase der Lehrerbildung
Start im September mit Beginn des jeweiligen Schuljahres
1. Ausbildung am Studienseminar:
Modulveranstaltungen und Hauptseminare am Montag, in der Regel vierzehntägig im Wechsel mit den Fachsitzungen an der Seminarschule II. Ausnahmen sind möglich.
2.  Ausbildung an den Seminarschulen:
– in der beruflichen Fachrichtung:
wöchentliche Fachsitzungen beim Seminarlehrer I mit jeweils mind. 3 Zeitstunden
–  im Zweitfach:
in der Regel vierzehntägige Fachsitzungen beim Seminarlehrer II mit jeweils mind. 5 Zeitstunden (Wochentag: Montag, in der Regel vierzehntägiger Wechsel mit den Modulveranstaltungen des Hauptseminars)
Unterrichtspraxis an den Seminarschulen
Unterricht in der beruflichen Fachrichtung an der Seminarschule I
Unterricht im Unterrichtsfach an der Seminarschule II (BO Regensburg oder am BSZ Regensburger Land)
Lehrproben
Eine Lehrprobe im Unterrichtsfach und eine in der beruflichen Fachrichtung an den Seminarschulen etwa ab dem 6. Ausbildungsmonat, Dauer: jeweils 45 Minuten
Die dritte Lehrprobe (mindestens 90 Minuten) findet im zweiten Jahr des Vorbereitungsdienstes statt.
Hausarbeit
Das Thema der schriftlichen Hausarbeit kann entweder mit dem Seminarlehrer des Unterrichtsfaches oder dem Seminarlehrer der beruflichen Fachrichtung vereinbart werden.

Das Kollegium des Staatlichen BSZ Regensburger Land freut sich, Sie als Referendarin begrüßen zu dürfen !